Neueinsteiger

Aller Anfang ist schwer . . .  Du kannst schon gut schwimmen und Du traust Dich Deinen Kopf unter Wasser zu nehmen? Idealerweise hast Du schon Dein Bronze-Abzeichen . . . Dann bist Du bei uns richtig.

Jetzt wirst Du aber auch noch lernen in die Brücke zu gehen, Spagate zu üben, Kopf- und Handstand zu machen. Synchronschwimmer/innen können ganz viele Dinge und kombinieren sie zu toller Musik im Wasser. Aber der Weg dorthin beginnt wie so oft mit kleinen Schritten.

Unsere Anfänger lernen den Bewegungsraum Wasser sowie grundlegende Körperbeherrschung kennen. Rythmus und Beweglichkeit trainieren wir mit unserer Ballett-Trainerin und zusätzlich in unserer Turnhalle. 

Erste Erfolge zeigen wir den Eltern, Geschwistern, Oma und Opa bei unserem Weihnachtsschwimmen. In unserem großen Fundus an glitzernden (Mädchen) und coolen (Jungs) Badesachen finden die Trainer immer das passende Outfit zur Musik.

Schwimmerisches Können, Kondition und Tauchfähigkeiten, ein hohes Maß an Beweglichkeit und Körperbeherrschung sowie Konzentrations- und Merkfähigkeit werden kontinuierlich aufgebaut. Die Bedeutung der Synchronität, Präzision und Schnelligkeit hat zugenommen. Eine Freie Kür besteht aus kreativen Bewegungen, Sprüngen, Würfen und Hebern. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

Zwischen dem 10. und 12. Lebensjahr stellen wir gemeinsam die Weichen, wohin der Weg geht: Leistungssport mit gehobenem Trainingsumfang in der Woche, oder doch der Hobbybereich, in dem mit den Freunden Küren für Auftritte trainiert werden.

Die Sparte Synchronschwimmen in der SV Brackwede blickt stolz auf viele erfolgreiche Aktive, die national und international Erfolge sammeln konnten. Unser Ziel im Leistungsbereich ist das Erreichen des Landes- und Bundeskaders mit talentierten Athleten.

Trainingsinhalte

Schwimmtraining​

Das Schwimmtraining dient dem Konditions-aufbau und wird zum Aufwärmen genutzt. Hierbei schwimmen Synchronschwimmer häufig andere Stile und Elemente als die klassischen Schwimmer.  Einer der wichtigsten Trainingseinheiten ist natürlich das Tauchen. Kinder sollten keine Hemmungen haben, mit dem Kopf unter Wasser zu gehen.

Pflichttraining

Beim Pflichttraining wird Wert auf die Technik, also das präzise Umsetzen einer Übung gelegt. Hier sind Körperkontrolle, Kraft, Spannung und Beweglichkeit gefragt. Die Pflichtübungen werden auch auf Wettkämpfen geschwommen. Sie stellen die technische Basis dar und müssen bundesweit einheitlich erlernt werden.

Kürtraining

Im Kürtraining werden die Choreographien zur Musik und zum Partner umgesetzt. Wichtig hierbei ist u. A. die Synchronität zu Partnern und Musik, aber auch die Kontrolle und Konzentration.  Zudem muss das Thema der Musik vermittelt werden – das heißt, dass auch Gestik und Mimik wichtig sind.

Balletttraining

Das Ballett-Training vereint das Krafttraining, die Gymnastik und trainiert die Ausführung der Bewegungen. Außerdem wird sehr viel für die Körperbeherrschung gearbeitet, damit die Übungen im Wasser beherrscht werden.

Gymnastik

Da im Wasser andere physikalische Kräfte genutzt werden, als in der Turnhalle, müssen die Bewegungen noch extremer ausgeführt werden. Um einen Spagat im Wasser ausführen zu können, muss man ihn in allen 3 Positionen im  Oversplit ausführen. Dieses Training muss u. A. auch zu Hause unterstützt werden.  

Kraft & Athletiktraining

Das Kraft- und Coretraining ist eine der wichtigsten Einheiten. Der einzige Fixpunkt den die Aktiven im Wasser haben, ist ihre eigene Körpermitte. Um die Übungen kontrolliert schwimmen zu können, müssen Muskeln aktiviert werden, die man vorher noch gar nicht kannte. Coretraining stellt eine Grundlage dar.

Stehproben

die schnellen Küren, Bewegungen und Choreographien müssen einzeln und im Team trocken trainiert werden. Wasserzeit ist kostbar – daher muss eine Kür vorher perfekt sitzen. Bereits hier wird auf die Exaktheit der Bewegungen geachtet.  Eine gute Athletin muss zwischen 5 und 7 Küren im Wettkampf auswendig beherrschen.

Mitgliedschaft

Nach einigen Wochen unentgeltlichem Schnuppertraining, sollte Ihr Kind der Sportvereinigung Brackwede (SVB) beitreten.
Der Mitgliedsbeitrag setzt sich aus folgenden Einzel-Beträgen zusammen:

  • allgemeiner Beitrag SV Brackwede 
  • Zusatzbeitrag zur Abteilung Schwimmen
  • Wettkampf- und Trainingspauschale für die Sparte Synchronschwimmen
Der zusammengesetzte Monatsbeitrag liegt zur Zeit zwischen 16 € (Kind) – 32 € (Erwachsener/Leistungssport).
Eine individuelle Auskunft bekommen Sie von Ihren Ansprechpartnern.